Skip to main content

Transferpressen Test

Was ist eine Transferpresse?

Eine Transferpresse, welche auf Grund der Wärme auch Thermopresse genannt wird, ist eine Heizdruckpresse, mit der man einen Farbdruck auf oder in einen Werkstoff übertragen kann. Da man die Presse auch viel bei Textilien verwendet, nennt man sie auch Textildruckpresse.

Des Weiteren gibt es noch speziellen Transferpressen, mit denen man z. B. Tassen, Teller, Mützen, Schilder usw. bedrucken kann.

 

Der Top 4 Transferpressen Vergleich 2019 – Info & Tests

In diesen Test/Vergleich sind folgende Kriterien eingegangen:

  • Technische Details
  • Preise
  • Qualität
  • Ausstattung

 

 

Die Top 4 Pressen im Detail – Nach & Vorteile:

 

Testsieger Lartuer Transferpresse Heat Press Machine 5 in 1 Mulitifunktional

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon
HELO Transferpresse Textilpresse mit 38×38 cm Teflon Druckplatte

167,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon
Bestseller RICOO Power Zwerg-AZ Textilpresse

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon
HOBBYsqueezy Transferpresse Bügelpresse Pobbyplotter Presse

248,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon

 

Wie sind die Transferpressen zu verwenden?

 

Bei einem Textildruck wird das Textilstück zunächst mit der Presse vorgebügelt. Danach wird das gewünschte Druckmotiv mit Hilfe von Hitze sowie Druck auf oder in das Textilstück gedruckt. Hierbei kommt es darauf an, welches Verfahren verwendet wird. Es können alle Materialien bedruckt werden, die den Erhitzungs- sowie Pressvorgang aushalten. Gleichzeitig ist es wichtig, darauf zu achten, dass die entsprechenden Materialien auch die speziellen polymeren Beschichtungen aufnehmen, d. h. dass die Beschichtung auf dem Material hängenbleibt und sich nicht wieder löst. Diese polymeren Beschichtungen kann man in extra Flock- und Flexfolien, besonderen Laser-Tonern sowie in speziellen Farben finden. Mit einem besonderen Druckverfahren werden diese Übertragungsfolien oder -Farben bedruckt und sodann mit einer Presse auf bzw. in den gewünschten Stoff gepresst. Der gewünschte Stoff schließt das Druckmotiv dann in sich ein. Durch die Hitze von der Presse werden die Poren des Stoffes geöffnet, wodurch die Schicht mit dem Druckmotiv in die Poren hineingepresst wird. Wenn alles abkühlt, werden die Poren geschlossen, so dass der Druck in dem Textilstück verankert wird.

 

 

 

Welchen Unterschied gibt es zwischen Schwenkpresse und Kniehebelpresse?

 

Dies beschreibt die beiden Öffnungsvarianten der Transferpressen. Bei der Kniehebelpresse wird die obere Heizplatte auf den Werkstoff sowie den entsprechenden Druck gepresst. Bei der Schwenkpresse schwenkt man das Heizelement horizontal von der Bodenplatte zur Seite weg. Da die Schwenkpressen meistens eine größere Öffnung haben, kann man diese auch für Drucke von dickeren Stoffen verwenden. Es ist ratsam, dass vorher ein Test durchgeführt wird, welche Presse die persönlichen Bedürfnisse mehr entspricht.

Wieso sollte man die Transferpressen vor dem Kauf vergleichen sowie einen Transferpressen Test durchführen?

 

Ein Vergleich zwischen den einzelnen Pressen ist wichtig, da es unterschiedlichen Arten von Pressen gibt. Zunächst einmal muss man sich überlegen, wofür man die Transferpresse benötigt. Sobald man sich entschieden hat, z. B. ein T-Shirt bzw. einen anderen Stoff zu bedrucken, muss man einen Vergleich zwischen Kniehebelpresse und Schwenkpresse durchführen.Des Weiteren sollte man auch einen Vergleich durchführen, da viele verschiedene Hersteller diese Pressen produzieren. Es ist zu empfehlen, dass man sich wegen einen Transferpressen Test erkundigt, welche Presse der Testsieger ist.

 

 

Worauf ist beim Kauf zu achten?

 

Es sollte darauf geachtet werden, dass es sich bei dem Hersteller der Transferpresse um einen seriösen sowie namhaften Hersteller handelt. Des Weiteren sollte die Verarbeitung einwandfrei sein. Ein entsprechender Test sowie diesbezügliche Testberichte sind hier ratsam. Genauso sollten die Transferpressen, die in die engere Auswahl kommen, vor dem Kauf noch einmal im Internet geprüft werden, damit man den Testsieger oder eine andere sehr hochwertige Transferpresse käuflich erwirbt. Gleichzeitig sollte man sich auf „Transferpressen Test“- Internetseiten umschauen und erkundigen. So ein Test sowie die Testberichte können bei der Kaufentscheidung schon sehr hilfreich sein. Wenn man nur ein kleines Budget hat, wäre es gut, wenn man sich eine kleine Transferpresse von einem Markenhersteller nimmt und diese zunächst einem Test unterzieht, als wenn man eine größere Transferpresse von einem „No Name“-Hersteller nimmt.

Warum ist die Druckfläche bei einer Transferpresse von Bedeutung?

 

Die Druckfläche bei der Transferpresse gibt es in verschiedenen Größen, so dass man sowohl kleinere als auch größere Motive auf das Textil oder zum Beispiel die Tasse pressen kann. Die Druckflächen gibt es zum Beispiel in den Maßen 38 x 45 cm, 40 x 50 cm un 45 x 38 cm. Die Druckfläche für die Kappenpresse beträgt 14,5 x 9 cm. Des Weiteren gibt es auch noch kleinere Druckflächen in den Maßen 25 x 12 cm. Die richtige Größe der Druckfläche kann mit einem Test am besten herausgefunden werden.

Aus welchem Grunde sind Zeiteinstellung /-steuerung bei der Transferpresse so wichtig?

 

Bei dem Transfer des Drucks dauert es bei den verschiedenen Materialien unterschiedlich lang, bis der Druck übertragen wurde. Bei Textilien dauert es zwischen 20 und 30 Sekunden, wohingegen es bei Keramik zwischen 180 und 300 Sekunden dauert. Bevor man ans richtige Bedrucken geht, sollte zunächst ein Test des Drucks durchgeführt werden, damit man sieht, wie die Presse reagiert und wie lange es dauert.

 

 

Warum ist die Druckeinstellung / -steuerung bei einer Transferpresse von Bedeutung?

 

Die Einstellungen hinsichtlich des Drucks sind sehr wichtig, da die jeweilige Folie, Farbe bzw. der Flock einen unterschiedlichen Anpressdruck benötigen. Beispielsweise benötigt eine Übertragungsfolie entweder einen Druck von 1,0197 kg/cm² oder sogar 3,0591 kg/cm². Bei einem Test wurde festgestellt, dass der Anpressdruck einer Transferpresse nicht immer zu gleichen Teilen auf die zu bedruckende Ware verteilt wird. Je größer die Druckfläche ist, desto mehr Kraft muss man aufbringen, damit die gesamte Fläche bedruckt werden kann. Ein entsprechender Test wäre da zu empfehlen.Bei einer Thermopresse mit Druckausgleichs-Federn wird der Anpressdruck automatisch gleichmäßig. Es gibt auch eine ganz simple Formel, mit der man den Anpressdruck berechnen kann:

Gramm pro cm² / Länge / Breite

Gramm pro cm² errechnet sich wie folgt:

Länge x Breite (der Heizplatte) x Anpressdruck

Es ist trotzdem ratsam, dass man vor dem eigentlichen Druck zunächst einmal einen Test des Druckes durchführt.

 

Wieso ist die Aufnahmeleistung in Watt bei der Transferpresse so wichtig?

 

Die Aufnahmeleistung in Watt ist sehr wichtig, da man diese unbedingt für den Druck benötigt. Man kann sagen: Je höher die Aufnahmeleistung in Watt ist, desto besser sowie einfacher kann man den Druck durchführen. Bei kleineren Transferpressen kann aber auch eine kleinere Aufnahmeleistung in Watt perfekte Ergebnisse liefern. Man sollte sich hinsichtlich der Wattzahl vorher erkundigen, ob ein entsprechender Test bei der Transferpresse durchgeführt wurde und sich diese Testergebnisse anschauen.

Warum ist das Gewicht in Kilogramm bei der Transferpresse so wichtig?

 

Je schwerer die Transferpresse ist, desto stabiler ist sie meistens auch. Wenn man bedenkt, was für ein hoher Druck auf die Transferpresse ausgeübt wird, desto robuster sollte die Presse auch sein. Ein Großteil des Gewichts kommt auf Grund der Druckplatten zu Stande.

Wieso ist der Preis der Transferpressen von Bedeutung?

 

Nicht jede günstige Transferpresse ist auch ein Angebot, da es leider auch Hersteller gibt, die auch minderwertige Waren produzieren. Natürlich gibt es auch günstigere Modelle, die dennoch hochwertig sind. In diesen Fällen ist es nur meistens so, dass die Transferpresse etwas kleiner ist. Auch wenn es natürlich super wäre, wenn man sich den Testsieger kaufen kann. Man sollte einfach schauen, wie viel Geld man zur Verfügung hat und sich dann erkundigen, welche Transferpresse für seinen Geldbeutel das Richtige ist.

 

Alle Pressen im Überblick